Zusammenbruch der jüdischen Vorherrschaft – Bewusstsein und Bewusstheit

Dein Leben hat nichts mit dir zu tun

 

Die begriffliche Unterscheidung zwischen der immateriellen und der materiellen Welt, zwischen der spirituellen Realität und der Realität des Egos, ist noch nicht entwickelt, weil unsere spirituelle Entwicklung noch im Anfangsstadium ist. Wenn wir von spirituellem Wachstum sprechen, bezieht sich das auf die geistige, psychische Seite unseres physischen Seins und die Erweiterung der geistigen Kapazität des Ichs. Der intuitive, erleuchtete Geist (Bewusstheit) des Herzens, der unser wahres Selbst ist, ist in sich selbst vollkommen. Spirituelles Wachstum spiegelt wider, wie nahe wir unserem wahren Selbst gekommen sind.

Im Deutschen und sicherlich auch in vielen anderen Sprachen werden das Ego-Bewusstsein und der intuitive Geist des Herzens, die Bewusstheit, generell mit einem Wort ausgedrückt und oft synonym verwendet. Die geistige Welt (Intuition, gesunder Menschenverstand, Heiliger Geist) und die physische, materielle Welt (Ego, Psyche) sind zwei völlig verschiedene Dinge, obwohl es eine nahtlose Verbindung zwischen ihnen gibt.

Bewusstheit ist eine spirituelle Qualität, die der intuitive, erleuchtete Geist des Herzens ist. Gewahrsein, Bewusstsein ist die Wahrnehmung des Egos und bezieht sich auf die Fähigkeit unseres Geistes, die innere und äußere Welt wahrzunehmen. Wir sprechen auch über das Unterbewusstsein, das kein Bewusstheit im spirituellen Sinne ist. Das Unterbewusstsein ist der Ort, an dem all unsere fragwürdigen Erfahrungen und unser Wissen von unserem Ego verkippt werden. Das Ego neigt dazu, all die Dinge unter den Teppich zu kehren, mit denen es sich nicht befassen will. Sie will ihre Fassade verschönern, d.h. ihren Schild polieren.

Die Menschen assoziieren Wahrheit mit Wissen und Logik, weil wir Wahrheit als faktische Wahrheit sehen und den gesunden Menschenverstand benutzen, um Dinge in unserem Kopf zu verarbeiten. Nachdenkliches Bewusstsein entsteht aber nicht dadurch, dass man sich etwas bewusst macht, d.h. Dass man etwas weiß. (Ich habe darüber in meinem Artikel vom Juli 2012 „Was ist Bewusstsein?“ geschrieben) Doch fast jeder Mensch sucht in der Außenwelt nach Inhalten, die ihm ein Bewusstsein geben, die ihn helfen, „zu Hause“ zu fühlen und die sein Herz erfüllen.

Der römische Philosoph Plotin sagte 225 v. Chr.: „Der Bereich der Wahrheit ist nicht als etwas zu erforschen, das außerhalb von uns liegt. Sie ist in uns.“ Die Wahrheit ist unser Bewusstheit, der intuitive Verstand unseres Herzens, unser kollektives Bewusstheit.

Desintegration des Bewusstseins

Es wird viel über den Antichristen und das Zeichen des Tieres 666 gesprochen. Sie werden mit Okkultismus, Satanskult und Bösartigkeit in Verbindung gebracht. Der Begriff „Antichrist“ stammt von dem griechischen Wort ΑΝΤΙΧΡΙΣΤΟΣ (antichristos). Für uns bedeutet die Vorsilbe Anti, gegen etwas zu sein“. Im Griechischen hat es jedoch die Bedeutung „anstelle von etwas“.

Die jüdische Vorherrschaft beruht auf der Neigung der Menschen, in der Außenwelt nach Möglichkeiten zu suchen, ihre eigene geistige und spirituelle Leere zu füllen. Im Wesentlichen geht es nicht darum, jüdisch oder nichtjüdisch zu sein, um Nationalitäten, Rassen, Sprachen, (Haut-)Farbe, sexuelle Orientierung, Religionen, Ideologien oder irgendetwas anderes, das uns in der Außenwelt begegnet und uns voneinander trennt.

Das Leid und Elend der Menschheit ist darauf zurückzuführen, dass die Menschen nicht auf den erleuchteten Geist ihres Herzens hören, sondern ohne weitere Überlegung jede Gelegenheit ergreifen, um ihre eigene Position zu verbessern. Es ist leicht, das Bewusstsein des Egos, den opportunistischen Verstand, zu manipulieren. Solange die Menschen den Sinn des Lebens außerhalb ihrer selbst suchen, sind sie willige Diener der Machthaber.

Das demokratische Ideal der Freiheit hat sich sehr gut als Instrument für die Politik des Teilens und Herrschens (Divide et impera) bewährt, weil es unsere Aufmerksamkeit auf die Außenwelt gelenkt hat. Sie hat die Zwietracht zwischen den Nationen geschürt und zu Diktaturen von Minderheiten geführt. Sie hat die Moral der Menschen degeneriert und den Verlust der traditionellen Werte beschleunigt, auf denen organisierte Gesellschaften aufgebaut sind.

Wie die Elite, die die Nationen tyrannisiert, glauben die jungen Menschen im Besitz des höchsten Wissens zu sein. Es ist traurig, dass heute vor allem junge Menschen Bio-Lebensmittel und -Produkte, Natürlichkeit und nachhaltige Entwicklung in allen Bereichen fordern, aber in ihrem Handeln zeigen, dass sie die Menschen geradezu hassen.

Der Mensch ist Teil der Natur. Die Giftstoffe, die wir unserem Körper zuführen, landen im Wasser und im Boden und dann in unseren Lebensmitteln. Das Gleiche gilt für Mikroplastik, das wir in Stoffe und Kunstpelze einweben, für die Chemikalien, die wir in Düngemittel mischen, usw.

Management by Perkele

Die Menschen können sich alles einreden, und diese Schwäche wird von den Herrschern der Welt ausgenutzt. In der Praxis zeigt sich dies am deutlichsten bei der derzeitigen Angstmacherei vor dem Coronavirus, wenn Menschen gezwungen werden, sich Giftstoffe zu injizieren. Noch vor einigen Jahren waren sich die Machthaber und ihre Lakaien einig, dass man der Angst keine Macht geben darf.
Jetzt verursacht eine große Anzahl von Menschen ihren eigenen Untergang, wenn keine Argumentation sie dazu bringen kann, den Zusammenhang zwischen den Corona-„Impfstoffen“ und plötzlichen Todesfällen, Fehlgeburten, Herzinfarkten, Blutgerinnseln, neurologischen Erkrankungen usw. kritisch zu untersuchen. Sie haben nur Angst davor, was passieren könnte, wenn sie die Giftimpfung ablehnen.

Abgesehen davon, dass die Menschen ihre Überzeugungen mehr oder weniger freiwillig bilden, verfügen die Machthaber über ein unendliches Arsenal an Mitteln, um die Menschen so zu manipulieren, dass sie so handeln, wie sie es wollen. Für die Mächtigen ist Regieren ein psychologisches Spiel: Manche versuchen, ihre Ziele durch einen autoritären Führungsstil (Management by Perkele) zu erreichen, d.h. sie vertrauen ganz auf ihr eigenes Urteilsvermögen, setzen ihre Ideen mit all ihren Hirnfürzen um, weisen Einwände ohne Rücksicht ab und geben ihren Untergebenen Befehle. Dies beinhaltet eine willkürliche Behandlung und Einschüchterung, also Mobbing von Untergebenen.

Die direkte Botschaft aus dem Zentrum der Macht an die Welt lautet, dass die universellen Impfprogramme nicht nur die Tür zur Verhaltenskontrolle durch Genveränderung und „-verbesserung“ öffnen, sondern vor allem, dass die Impfstoffe die einheitlichste und konzertierteste psychologische (biologische) Waffe sind, die je zur Kontrolle menschlichen Verhaltens entwickelt wurde.
Die Machthaber sind sich bewusst, dass jeder frei denkende Mensch den Covid-impfstoff zurückweisen und ablehnen würde. Dennoch bestehen sie auf einer Impfpflicht und zwingen den Menschen ihr eigenes Ideal von Gleichheit auf. Sie zeigen, dass sie nicht gleich wie andere behandelt werden, indem es kein Imfpflicht für ihren inneren Kreis gibt.

Während die Entscheidungsträger mit der absoluten Macht unverhohlen über die Biowaffe sprechen, die sie zur Kontrolle der Menschheit einsetzen, reden sie scheinheilig über die Verantwortung, die sie für die Entwicklung der Menschheit empfinden. Der normale Bürger versteht nicht, welche Last die Weltherrscher auf ihre Schultern genommen haben. In ihrer unverständlichen Weisheit sind sie zu dem Schluss gekommen, dass es zu viele Menschen auf der Welt gibt und nicht genug Ressourcen, um alles menschliche Leben zu erhalten. Daher fühlen sie sich verpflichtet, die Bevölkerung der Erde zu reduzieren, um sie an die vorhandenen Ressourcen (d. h. ihre eigenen Präferenzen) anzupassen.

Ein Blick auf die Weltkarte genügt, um zu erkennen, dass der Planet das Potenzial hat, Leben für alle zu erhalten. Ein großer Teil der Erdoberfläche ist ungenutztes Land. Der Mensch verfügt über die Technologien, um selbst die Wüste Sahara in eine Oase zu verwandeln. Warum ist das nicht schon längst geschehen?!

Ich glaube, dass die meisten Herrscher der Welt aufrichtig sind in ihren Bestrebungen. Sie sind wie Eltern, die nur das Beste für ihre Kinder wollen, deren Denken aber von der Gesellschaft völlig konditioniert (gehirngewaschen) ist, und die das große Ganze nicht sehen. Sie zwingen ihren Nachkommen ihre eigene Weltsicht auf, koste es, was es wolle, und wissen daher nicht, was gut ist.

Management by Perkele vs. Intuition

The Church of Our Lady_ruins vs rebuilt
Management by Perkele ist ursprünglich ein schwedischer Begriff, der sich auf den finnischen Managementstil bezieht, bei dem Entscheidungen schnell getroffen werden und der Konsens nicht in der gleichen Weise gesucht wird wie beim schwedischen Managementstil, wo Kompromisse gesucht und ausgehandelt werden. Autokratische Führung und konsensuale Führung auf der Grundlage demokratischer Entscheidungen haben beide ihre Vor- und Nachteile.

In beiden Fällen kommt es darauf an, ob die Entscheidungsträger von ihrem eigenen Ego oder vom intuitiven Verstand des Herzens beeinflusst werden. Hier geht es wieder um die selbe Sache, was oft gesagt ist; Es gibt nur zwei Arten von Menschen auf der Welt: diejenigen, die sich vom erleuchteten Geist ihres Herzens leiten lassen, und diejenigen, die ihr Lebensinhalt in der Außenwelt suchen, deren Weltbild egozentrisch ist und für die Selbstverherrlichung alles ist.

Ich glaube, dass autoritäre, autokratische Führung zunächst einmal intuitive Führung ist. Darin hören Führungskräfte und Machthaber mehr auf ihr Herz als auf äußere Einflüsse. Dies ist unmöglich, wenn die Pläne von Anfang an egozentrisch sind und die Entscheidungsfindung zunehmend mit großen Egos verbunden ist, die sich selbst in den Vordergrund stellen und sogar überhöhen. Dann wird aus der autokratischen, intuitiven Führung ein „Management by perkele (fluchen, schimpfen)“, bei dem jeder mit jedem streitet und derjenige gewinnt, der am lautesten spricht.

Ich selbst habe mich gefragt, warum die Machthaber versuchen, ihre Ziele auf die härteste Weise zu erreichen, entgegen den Naturgesetzen. Es ist klar, dass Gleichheit das Ideal der Menschheit ist, auch wenn viele Menschen gleicher sein wollen als andere. Die Gleichheit wird nicht von einer Ideologie diktiert. Gleichheit ist eine angeborene menschliche Eigenschaft. Das nennt man Barmherzigkeit.

Das erleuchtete Herz eines barmherzigen Menschen sieht seinen Nächsten wie sich selbst. Es ist keine Frage des Mitleids oder der Empathie, sondern des Vertrauens in das Verständnis des anderen und seine Fähigkeit, sich von der Intuition und des gesunden Menschenverstand seines Herzens leiten zu lassen. In dieser Hinsicht ist das Wachstumspotenzial von Menschen und Gesellschaften grenzenlos. Das Gerede von unzureichenden Ressourcen ist das Werk von Menschen, die beschränkt und gehemmt sind.

Im November 2013 schrieb ich in meinem Essay Farsighted Development I über die Fusion zwischen Supercell, einem finnischen Videospielunternehmen, und japanischen IT-Unternehmen, die dem 130 Mitarbeiter zählenden finnischen Unternehmen, das seit weniger als drei Jahren tätig war, 1,1 Milliarden Euro einbrachte. Kurz zuvor hatte der Verkauf von Nokia mit seinen 100 000 Beschäftigten seinen Eigentümern gut 5 Milliarden Euro eingebracht.

Wenn man sich diese Zahlen ansieht, ist der Unterschied verblüffend. Ilkka Paananen, CEO von Supercell, vertrat die Ansicht, dass gute Leistungen im Umfeld des Unternehmens liegen: Die Mitarbeiter sind Eigentümer des Unternehmens und daher von Natur aus engagiert. Es gibt keine wirklichen Anführer, jeder ist auf sich selbst gestellt und tut das, was er am besten kann. In einer Arbeitsgemeinschaft unterstützen sich alle gegenseitig dabei, die beste Version ihrer selbst zu werden.

Das ist Management durch Intuition in seiner besten Form, und es erzielt unvergleichlichl bessere Ergebnisse als traditionelle Managementstile. Niemand auf dieser Welt ist für das Leben anderer Menschen verantwortlich. Die einzige Verantwortung, die wir haben, ist die Verantwortung für unser eigenes Leben: die Verantwortung, unser wahres Selbst zu werden.

 

Lesen Sie auch:

Was ist Bewusstsein?
Evolution des Bewusstseins
Entwicklung mit Weitblick I
Es ist Zeit, die Menschheit zu rehabilitieren IV – Wiederherstellung der Ehre der Menschheit
Resonance – Great Divine Power
Wunderbare Zukunft – Die Renaissance der Menschheit
Wunderbare Zukunft II

Dr Duke Speaks at the League of the South Convention (The most essential human right of all – the right of all peoples to exist and to be free. That is what is at stake in the Jewish Global Tyranny being installed at this moment across the Western world.)

Jacob Rothschild – „Equality“ is the End Game

Videos:

Neale Donald Walsch: Our Role In Evolution

Jean Nolan: It’s Time To Accept The Truth – IT’S WAR!

The path to totalitarianism never ends well

 

5-4-3-2-1-Share
Glow in the Darkness