Wunderbare Zukunft II

Der Untergang von Titanic
Vor einigen Jahren schenkte mir ein Freund einen Kühlschrankmagneten mit dem Text: „Ich bin so wunderbar, dass ich vielleicht per Gesetz verboten werden muss.“  Damals klang der Gedanke nur amüsant, aber jetzt erscheint der Text in einem ganz neuen Licht, nachdem ich seit Jahren Angriffe gegen die Menschlichkeit und die dazugehörigen Schauprozesse verfolge. Es ist unglaublich, dass berühmte und einflussreiche Menschen Hooligans verteidigen, anstatt sich für Menschen einzusetzen, die eine konstruktive Zusammenarbeit wollen.

Die Black-Lives-Matter-Bewegung ist in diesem Jahr für den Friedensnobelpreis nominiert. Viele – mich eingeschlossen – betrachten BLM-Bewegung und Antifa als heimischen Terrorismus. In ihren eigenen Worten, kämpfen unsere Herrscher gegen den heimischen Terrorismus. Vor dem Terrorismus der Grünen Linken scheinen sie jedoch die Augen völlig zu verschließen, was ein Hinweis auf die in der Gesellschaft herrschende Doppelmoral ist.

Man sollte meinen, dass gewöhnliche Menschen, die Freiheit, Gerechtigkeit, Tugend und Frieden lieben und keine politische Agenda haben, die besten Partner für jeden sein würden. Allerdings sind gewöhnliche Menschen, die traditionelle Werte und ihre nationalen Eigenschaften und Wurzeln verteidigen, das Ziel der stärksten Angriffe (als potenzielle inländische Terroristen). Es wird alles getan, um das Leben und die Handlungsmöglichkeiten der normalen Bürger einzuschränken, manchmal auf der Grundlage von Hassreden, manchmal auf der Grundlage eines Verstoßes gegen (vage) Gemeinschaftsregeln. Es wurde der Mythos der weißen Vorherrschaft geschaffen, obwohl die einzige Vorherrschaft in dieser Welt die Hegemonie der Rasse ist, die sich zum „Volk Gottes“ erhoben hat.

Ich habe versucht, mir vorzustellen, in was für einer beschränkten Welt die Entscheidungsträger leben, die Einschränkungen der Selbstbestimmung der Menschen fordern. Es wird immer deutlicher, dass die Machthaber versuchen, die Kontrolle über alles zu übernehmen, obwohl dies weitaus mehr Aufwand erfordert, als den Bürgern zu erlauben, ihre Ressourcen und schöpferische Kraft frei zu nutzen, um nach ihren eigenen Bedingungen zu leben und ihre Gemeinschaft aufzubauen. Menschen, die dem Herzen folgen, brauchen keinen Außenstehenden, der ihnen sagt, wie sie sich in einer bestimmten Situation verhalten sollen; sie handeln ganz natürlich nach dem gesunden Menschenverstand. In der Praxis bedeutet dies, dass sie keine Regierungsgewalt im traditionellen Sinne benötigen. Nur Funktionen erfordern Überwachung und Koordination.

Vor diesem Hintergrund ist es unverständlich, dass die Machthaber erfundene Geschichten und glatte Lügen verbreiten, um ihre Macht zu erhalten. Der Effekt einer Lüge ist derselbe, wie wenn man sich bei eisigem Wetter in die Hose pinkelt, um Wärme zu erzeugen: Es fühlt sich für einen Moment warm an, aber bald holt einen die kalte Wahrheit ein. Unser Überleben hängt ganz davon ab, wie konstruktiv wir in Zukunft arbeiten: Werden die Menschen noch mehr Geschichten (Lügen) erfinden, um das Kartenhaus aufrechtzuerhalten, oder werden wir die Fakten anerkennen und beginnen, entsprechend zu handeln.

Abraham sagt, dass Anerkennung der Wahrheit/Realität die Menschen nicht weiterbringt. Dass ist wahr, falls wir zulassen, dass die gegenwärtige Realität bestimmt, was wir erschaffen können. Sich den Tatsachen zu stellen und sie anzuerkennen, bedeutet jedoch nicht, dass sie unsere Leistung oder unsere Fähigkeit, die Realität zu verändern, bestimmen. Die faktische Wahrheit ist nur eine Art Fixpunkt, an dem sich die kreative Arbeit der Vergangenheit manifestiert.

Die Zukunft gestalten

Die Nachrichten aus aller Welt klingen in meinen Ohren so wahnsinnig, dass ich mich fragen muss, wie viel von dem, was geschieht, der Einfluss der göttlichen Matrix, des intellektuellen Energiefeldes ist. Abraham sagt, dass die Welt nicht kaputt ist, nichts schief gelaufen ist, die Erde nicht aus ihrer Bahn fällt und auch sonst nichts Dramatisches passiert. Menschen können die göttliche Energie nicht zerstören.

Der Mensch erschafft seine eigene Realität und durch unsere Handlungen ändert die Materie nur ihre Form. Alles wird danach gestaltet, welche Schwingungsfrequenzen in unserem Energiefeld aktiv sind. Es gibt keine Dämonen oder „bösen Geister“, die komplett gegen die Schwingungen arbeiten, die in unserem eigenen Energiefeld aktiv sind. Alle Ereignisse und Menschen, die wir anziehen, sind Anzeichen der Schwingungen, die in unserem eigenen Energiefeld aktiv sind. Um Dinge zu verbessern, müssen wir einfach auf die Stimme (Intuition) unseres Herzens hören und dem Prozess vertrauen.

Ich habe irgendwo gelesen, dass Menschen ihre Gewohnheiten erst dann ändern, wenn sie gezwungen sind, sich zu ändern, um zu überleben. Die Welt ist jetzt in völliges Durcheinander, so dass die Menschen gezwungen sind, ihre Einstellungen zu ändern, damit uns nicht das Schicksal wie dem „unsinkbaren“ Schiff Titanic widerfährt, das auf dem Bild, das ich diesem Artikel beigefügt habe, zu sehen ist, Es ist sinnlos, zu versuchen, das Weltgeschehen auf der Ebene des Ego-Bewusstseins zu verstehen, denn der menschliche Verstand arbeitet innerhalb der Grenzen der Logik und jede menschliche Wahrnehmung der Dinge ist mehr oder weniger logisch. Die Wahrnehmungen mancher Menschen basieren auf erfundenen Geschichten.

Am Wochenende habe ich Interviews von Tuomas Malinen (CEO von GnS Economics, Adjunct Professor of Economics) über die globale wirtschaftliche Situation und die möglichen Auswirkungen von den großen Reset (The Great Reset) auf die Weltwirtschaft gesehen. In den Videos skizziert er Vorhersagen, was unter bestimmten Bedingungen passieren könnte. Er sagt, dass unser Wirtschafts- und Geldsystem schon vor langer Zeit zusammengebrochen ist, nun aber durch künstliche Regulierungen aufrechterhalten wird, damit z.B. Banken keine Unternehmen bankrott machen können, die es sich nicht leisten können, weiter zu arbeiten (Zombie-Unternehmen). Ich denke es ist gut, falls es bedeutet, dass die Leute damit versuchen, Zeit zu gewinnen, um bessere Systeme zu entwickeln.

Tuomas Malinen spricht über den schmalen Korridor der Demokratie (Freiheit), über den Daron Acemoglun und James A. Robinson ein Buch (The Narrow Corridor, 2019) geschrieben haben. Laut dem Buch ist die Demokratie nur unter der Bedingung gesichert, dass der Staat stark genug ist und von einer starken Gesellschaft kontrolliert wird. Ich habe das Buch nicht gelesen, und weiß nicht, wie die Details darin dargestellt werden. Ich präsentiere sie hier so, wie ich denke. Ein Staat ist seinen Bürgern gleich, und ein starker Staat (Gesellschaft) ist einer, dessen Bürger und Entscheidungsträger den gesunden Menschenverstand (staatsbürgerliche Fähigkeiten) haben, um ihre Freiheit und die Freiheit anderer zu bewahren (Demokratie). Diese Gleichung ist leicht zu verstehen, denn jeder weiß , was seine eigene Freiheit erfordert. Die Garantie der eigenen Freiheit ist, dass man die Freiheiten der anderen bewahrt. Die Verwirklichung der Freiheit anderer erfordert, dass wir uns niemandem in den Weg stellen, wenn er seine gesetzlichen Rechte wahrnimmt.

Das von Tuomas Malinen, Sami Miettinen und vielen anderen gezeichnete Bild einer möglichen totalitären, faschistischen Gesellschaft, in der wir unsere Freiheit verloren haben, ist sehr düster. Das liegt daran, dass ihre Wahrnehmung von Totalitarismus und Faschismus negativ ist und hauptsächlich auf den Handlungen von Diktatoren beruht, die das Volk unterjochen. Allerdings gibt es (mindestens) zwei Perspektiven auf Totalitarismus und Faschismus: Anstelle von Despotismus kann es eine zivilisierte Diktatur sein, in der die Entscheidungsträger dafür sorgen, dass jeder ein gutes Arbeitsumfeld und die Möglichkeit hat, sich zur besten Version seiner selbst zu entwickeln.

Mysteriöse Freiheit

Man könnte es als eine Art Freiheitsverlust betrachten, dass ich im Alter von 19 Jahren meine Fähigkeit zu sprechen verlor und eine schwere körperliche Behinderung bekam. Hat es mich daran gehindert, mich selbst zu verwirklichen? Nein. Vielmehr haben mir die körperlichen Einschränkungen geholfen, mich auf die Dinge zu konzentrieren, die ich für wichtig halte(te). Ich wollte mich nicht einmal auf Dinge konzentrieren, die ich nicht tun konnte oder zu denen ich keinen inneren Drang verspürte.

Als die Eltern von Nick Vujicic ein Kind bekamen, das ohne Arme und Beine geboren wurde, verglichen sie seine Funktionsfähigkeit nicht mit Kindern, die körperlich völlig frei funktionieren konnten. Sie sagten ihrem Sohn, sie wüssten nicht, was er tun könne. Mit dieser Einstellung hat Nick Vujicic in seinem Leben unvergleichlich mehr erreicht als die sogenannten freien Menschen.

Die autistische Carly Fleishmann, die in ihrer eigenen Welt lebte, begann über einen Computer schriftlich mit Menschen zu kommunizieren, obwohl ihr niemand das Schreiben beigebracht hatte. In den 1980er Jahren las ich ein Buch mit dem Titel „May’s Boy“ von Shirlee Monty, das von geistig behinderten Leslie Lemke erzählte, der jahrelang nicht funktionsfähig war Nachdem er die richtigen Anreize erhalten hatte, wachten seine Pflegeeltern eines Nachts auf und hörten, wie Leslie fließend das erste Klavierkonzert von Tschaikowsky auf dem Klavier spielte, das er am Abend zuvor im Fernsehen gehört hatte. Danach war Leslie in der Lage, jedes Musikstück zu spielen, nachdem er es einmal gehört hatte. Er beherrschte alle Genres. Er sang, bevor er sprechen konnte.

Freiheit ist ein Geburtsgeschenk

Ich habe einen Blogbeitrag gelesen, in dem jemand fragte, wie derzeitige Kinder und Jugendliche eine gesunde Immunität entwickeln können, wenn sie ständig Gesichtsmasken tragen und ihre Hände desinfizieren müssen, um sich vor Keimen zu schützen. Die Menschen haben gelernt zu denken, dass wir nichts erreichen können, wenn wir uns nicht auf die Leistung konzentrieren, was auch immer das sein mag. Wir glauben, dass alles ein Opfer erfordert, auch wenn es nur ein zeitliches Opfer ist.

Unsere eigentliche Aufgabe ist es jedoch, die uns innewohnende Kraft zu empfangen. Der „Iceman“ Wim Hof hat seine Immunität nicht „gewachsen/entwickelt“, so dass in seine Venen injizierte Krankheitserreger ihn nicht krank machen. Er hat Immunität erlangt, indem er seinem physischen Körper erlaubt hat, sich auf die gleiche Schwingungsfrequenz einzustellen wie sein inneres Wesen.

Unser inneres Wesen hat alles von Anfang an in seinem Besitz. Unsere wahre Freiheit ist die Freiheit, sich mit unserem inneren Wesen zu verbünden. Unsere weltlichen Freiheiten, unsere Menschenrechte, sind die Wünsche unseres Egos. In ihrer Gesamtheit sind sie nur Ablenkungen, die es uns schwer machen, unser wahres Selbst zu finden.

Die Entscheidungsträger können unsere Menschenrechte in Bezug auf die materielle Welt einschränken, weil wir die Menschenrechte nicht als Geburtsgeschenk erhalten haben. Stattdessen ist die Macht in uns, die unser Geburtsrecht und wahre Freiheit ist, für die Herrscher der Welt völlig unerreichbar.

Lassen Sie sich vom Universum führen

Als ich mir Tuomas Malinens Videos über die Weltwirtschaft anschaute, war ich überrascht, dass auf der Youtube-Seite mit den Finanzberichten ein Interview zu finden war, das 1974 von einer finnischen Titanic-Überlebenden, Anna Turja, gegeben wurde. Ich war überrascht, zwischen den Finanzberichten ein Video über den Untergang der Titanic zu sehen, das überhaupt nichts mit Wirtschaft zu tun hatte. Aus einer Laune heraus sah ich mir das Video an, und als ich Anne Turjas Geschichte auf einer Website las, fand ich ein Foto, das sie von der sinkenden Titanic gemacht hatte.

Zu diesem Zeitpunkt hatte ich bereits mit dem Schreiben dieses Artikels begonnen und überlegte, welches Bild ich meinem Artikel beifügen sollte. Plötzlich wurde mir klar, dass der Untergang der Titanic meine Botschaft gut illustriert: Die Titanic steht für alles Weltliche, das man künstlich zu erhalten versucht. Menschen, die in Rettungsbooten sitzen, stehen für Menschen, die auf die Führung ihres Inneren vertrauen.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Kontraste in der Außenwelt so offensichtlich sind, dass es keinen Zweifel gibt, in welche Richtung ich gehen soll. Es ist, als würde das Universum mit dem Finger auf mich zeigen und mir sagen, wohin ich gehen soll. Es ist paradox: Je schmaler der weltliche Weg wird, desto freier fühle ich mich. Vielleicht ist dies der schmale Korridor, den wir alle betreten sollten. Vielleicht führt dies zu der engen Pforte, von der Jesus sprach, als er sagte: „Denn die Pforte ist eng und der Weg ist schmal, der zum Leben führt; und wenige sind es, die ihn finden.“ (Matthäus14)

 

Siehe auch:

Post-Truth-Ära und geistiges Wachstum
Heilung im Licht – wir brauchen Reformation
Wir haben keine Menschenrechte
Resonanz – Mächtige göttliche Kraft
Homo sapiens vs. Homo oeconomicus

Videos:

Päivi Räsänen (Interviewed by Arto Luukkanen): Raamatun Takia Vankilaan?

Tuomas Malinen (Interviewed by Sami Miettinen): The Great Reset (in Finnish)
Tuomas Malinen (Interviewed by Sami Miettinen): Koronan toinen aalto ja globaali dystopia (The Second Wave of Covid 19 and Global Dystopia, English Captions)

May’s Miracle/Marys Wunder (mit dt. Untertiteln)

Savants and Genius: A Wonderful Mystery documentary
The Human Camera (Autistic Savant Documentary)

Anthony Chene production: Who we are (Documentary)
Gregg Braden on Heart Brain – Coherence, Global Awakening & Evolution of Consciousness

Abraham Hicks: You Were Meant To Hear This Message Today
Abraham Hicks: We Are Not the Victims of Our Reality
Abraham Hicks: Thrive And Tell Others How
Abraham Hicks: Everything Will Fall Into Place, Trust The Process

Christina Lopes: Top 6 ASCENSION SYMPTOMS Happening Right Now

 

5-4-3-2-1-Share
Glow in the Darkness