Kreativität in einer organisierten, hierarchischen Gesellschaft

Die Hierarchie des Wissens (Mandelbrotfraktal)

Die Hierarchie des Wissens (Mandelbrotfraktal)

 

In der Zeit, in der Black Lives Matter- und Antifa-Aktivisten, Anarchisten und andere Terroristen in der großen Welt für Chaos sorgten und alles zerschlagten, was vor ihnen kam, hatte ich das Vergnügen, meine Zeit in einem Krankenhaus zu verbringen, in dem alle nahezu lückenlos zusammenarbeiten. Das Krankenhausumfeld ist sehr hierarchisch, wo jeder Akteur seinen eigenen, klaren Verantwortungsbereich hat. Während ich die Teamarbeit zwischen Ärzten und Krankenschwestern bewunderte, bemerkte ich, wie anders meine Krankenhauserfahrung im Vergleich zu vor 40 Jahren war.

Meine Einstellung war positiv und ich hatte das Gefühl, dass alle daran arbeiten, mir zu helfen. Eine klare Hierarchie half mir, das große Ganze zu sehen, was mir wiederum half, mit anderen zusammenzuarbeiten. Vor 40 Jahren waren das Krankenhaus, die Ärzte und Schwestern eine Bedrohung für mich und ich war ständig in der Defensive. Ich erwartete, jeden Tag Neuigkeiten darüber zu bekommen, was mit meinem Körper nicht stimmt. Diese negative Einstellung wandelte sich zum Positiven, als ich mich entschied, wie ich auf schlechte Nachrichten reagierte. Allerdings wäre meine Erfahrung angenehmer gewesen, wenn ich von Anfang an alles positiv gesehen hätte.

Diese Klärung des Bewusstseins veränderte meine Auffassung von Kreativität. In unserer Gesellschaft wird Kreativität traditionell mit Individualität in Verbindung gebracht, und dem einzelnen Individuum sind keine Grenzen gesetzt. Hierarchie und Kategorisierung von Dingen werden nicht als einfallsreiche und innovative Lösung gesehen, die von einem kreativen Geist hervorgebracht wird. Ein Mensch, der seine Individualität und Freiheit bewahren will, geht seinen eigenen Weg und hat oft Schwierigkeiten, sich auf enge Beziehungen einzulassen. Sie sind nicht bereit, auf die Anweisungen anderer zu hören, wie er oder sie zu sein und zu leben hat.

Ich gehörte zu dieser Gruppe, vor allem nachdem ich körperlich behindert wurde, weil meine Situation in vielerlei Hinsicht völlig anders war als die anderer Menschen, und ich nicht nach Vorbildern außerhalb meiner selbst suchen wollte. Ich wollte auch nicht zu einer Familie gehören, in der ich eine Rolle ähnlich eines Knechten habe und in der sich die Mitglieder streng an gesellschaftliche Konventionen halten. Ich wollte mir die Freiheit bewahren, meine eigenen Schlussfolgerungen und Lösungen zu finden, wenn ich mich meinen Herausforderungen stelle.

Die Hierarchie des Wissens

Das Krankenhausumfeld mit seinen strengen Hierarchien und auf der anderen Seite die Angriffe von Anarchisten und Terroristen auf die organisierte Informationsgesellschaft ließen mich die Bedeutung der Zusammenarbeit in einem neuen Licht sehen. Angriffe auf die hierarchische Informationsgesellschaft mit dem Ziel, die Strukturen abzubauen, sind in meinen Augen wie Don Quixotes Kampf gegen Windmühlen, denn die Hierarchie ist ein Merkmal des Wissens. Am deutlichsten wird dies beim Betrieb eines Computers und von Computernetzwerken, wo Dateien und Datensätze in der Regel in einer klaren Reihenfolge zueinander stehen müssen, damit Programme und Netzwerke richtig funktionieren. Jeder weiß, wie schwierig es für einen Laien ist, eine benötigte Datei auf einem Computer zu finden, wenn die Datei versehentlich in einen falschen Ordner verschoben wurde oder die Ordnerhierarchie nicht logisch ist.

Die Hierarchie des Wissens ist auch in der Stadtarchitektur sichtbar. Architektur, Lebensraumstrukturen (Infrastruktur) und damit verbundene (Informations-)Systeme verkörpern das menschliche Denken und die Gehirnfunktion. Niemand stellt die Hierarchie des Wissens in Frage, denn die Hierarchie hilft uns, komplexe Gebilde wahrzunehmen und unseren Platz im Verhältnis zu anderen zu finden. Computernetzwerke und das Internet gelten als die wichtigsten Faktoren zur Erweiterung und Stärkung der Demokratie weltweit.

Die Menschen würden jedoch keine Hierarchie des sozialen Handelns zulassen, obwohl es klar ist, dass die Menschen nach den Regeln des hierarchischen Wissens und der Logik handeln müssen. Nachhaltige Lebensweise erfordern gesunden Menschenverstand, der ein gewisses Maß Einfluss des inneren Wesens voraussetzt. Die westlichen Demokratien sind auf dem Fundament des Christentums aufgebaut, das die Bedeutung der Seele und des Heiligen Geistes (oder des inneren Navigators, also des inneren Wesens oder der Intuition) in menschlichen Beziehungen betont. Das innere Navigator führt uns zur Wahrheit, die die Quelle des Lebens ist.

Kreativität in einer organisierten, hierarchischen Umgebung

Kreativität wird mit Individualität und Freiheit assoziiert, aber Theater, Opern, Musikhäuser, Schulen und andere kulturelle Einrichtungen sind Einheiten mit einer strengen Hierarchie, wie Krankenhäuser. Jeder hat einen klaren Verantwortungsbereich. Der Erfolg jeder Einheit hängt davon ab, wie gut die einzelnen Akteure zusammenarbeiten und ihre Verpflichtungen erfüllen. Eine strenge Hierarchie ist nicht unbedingt eine Einschränkung von Freiheit und Kreativität. Ganz im Gegenteil: Völlige Freiheit kann Kreativität stark einschränken, während Zwänge die Kreativität und die Möglichkeiten des künstlerischen Ausdrucks eher verstärken. Kreativität hat die Fähigkeit, über Grenzen hinweg zusammenzuarbeiten, und die gemeinsam produzierte Erzeugnis ist unvergleichlich größer als der eigene Output des einzelnen Individuums.

Eine unterhaltsame Möglichkeit, vielfältiges, kreatives Denken zu entwickeln, ist mit den Funktionen eines Bildbearbeitungsprogramms (z. B. Gimp) vertraut zu werden, mit dem man bestimmte Effekte auf Bildern mit verschiedenen Pinseln, Ebenen und Malwerkzeugen entwerfen kann. Die verschiedenen Ebenen selbst mögen wie eine Mischung aus unzusammenhängenden Dingen aussehen, aber die einzelnen Teile geben dem Gesamtbild ihre eigene Tiefe.

Organisierte Gesellschaft

Wenn Menschen ihre klugen (kreativen) Köpfe zusammenstecken, geschehen magische Dinge. Oder auch nicht. Manchmal müssen wir das von Anarchisten und Terroristen verursachte Chaos miterleben, weil es immer noch viele Menschen auf der Welt gibt, die Anarchie einer autokratischen Führung vorziehen.

Im Westen haben wir die reine Anarchie nur in den Fernsehnachrichten aus Kriegsgebieten gesehen. Anarchie ist Willkür, Gesetz des Dschungels, das niemand will. Zumindest niemand, der sich seiner Verantwortung für sein eigenes Wohlergehen und das seiner Familie und seiner Gemeinschaft bewusst ist. Autoritäre Führung ist im besten Fall eine zivilisierte Diktatur, in der Menschen in Führungspositionen dafür sorgen, dass jeder in der Gemeinschaft bestmöglich funktionieren kann, also das Beste aus sich herausholen kann.

Als ich jung war, wurde mir beigebracht, dass die kleinste Einheit der Gesellschaft die Familie ist. Die Grundlage dieser Idee ist wohl, dass im Zentrum der Sozialforschung auf allen Ebenen soziale Beziehungen stehen, z.B. die Beziehung eines Individuums zu anderen Menschen. Es wird angenommen, dass eine Person auf Ereignisse und Geschehnisse reagiert, die sie in der Außenwelt beobachtet.

Diese Sichtweise berücksichtigt nicht, dass der Mensch zwei Seiten hat: das Ego, das die physische Essenz des Menschen verkörpert, und das innere Wesen (innerer Navigator, Intuition), das die nicht-physische Welt repräsentiert. Aus der Perspektive des Individuums in Bezug auf das soziale Leben ist es sehr wichtig, welche Art von Beziehung der einzelne Person zu sich selbst, d.h. zu seinem inneren Wesen hat. Entscheidend für alles ist, ob ein Mensch unter dem Einfluss seines inneren Wesens oder von etwas anderem steht.

Wir können nur über unsere eigenen Gefühle und Emotionen Kontrolle haben. Es wird gesagt, dass die Evolution den Menschen darauf „programmiert“ hat, seine Aufmerksamkeit auf negative Dinge zu richten. Die Evolution beginnt beim Individuum und jeder Einzelne hat die Macht zu programmieren, wie er persönlich auf negative Nachrichten reagiert. Es handelt sich nicht um ein „Schicksal“, das durch die Evolution bestimmt wird.

 

Siehe auch:

Wohlstand unter der Führung des inneren Wesens
Post-Truth Era – What Has Happened to Knowledge?
Es ist Zeit, dass Menschen für ihre Taten Verantwortung übernehmen
Hitler und das nationalsozialistische Deutschland
Zivilisierte Diktatur als Lösung für Probleme der Immigration
Nationalstaaten: Stärke der Europäischen Union
Kommunismus, Kapitalismus , und (jüdische) zionistische Weltordnung

Videos:

Abraham Hicks: It Is 100% This Easy (Use Your EMOTIONS To Fill In The Grid)
Abraham Hicks: You Are Being Shown the Way
Abraham Hicks: Anything Is Possible For You

Add Light or Shine to Anything in GIMP
Create Glowing Neon Text with GIMP

 

5-4-3-2-1-Share
Glow in the Darkness